Unsere Produktionsstätte in Grafing/Haidling

Unsere 750 Quadratmeter große Produktionsstätte darf getrost als Musterbetrieb bezeichnet werden.

Sämtliche Richtlinien bezüglich Hygiene, Arbeitssicherheit und Tierschutz wurden beim Bau im Jahr 2009 beachtet. Das beginnt schon mit dem Wartestall. Dort können sich die angelieferten Tiere über Nacht unter einem Wassernebel vom Transport erholen.

Nach der ordnungsgemäßen Schlachtung werden die Tiere mit Hilfe einer vollauto- matischen Enthäutungsanlage kinderleicht „ausgezogen“. Auch beim Zerlegen der Rinder, Kälber und Schweine ist ein sehr rationeller Arbeitsablauf möglich. Unsere sechs Metzger und zwei Lehrlinge können von Anfang an die einzelnen Fleischstücke – zum Beispiel für Roh-, Koch- oder Bergschinken – in die entsprechenden Wannen sortieren.

Speck ist nicht gleich Speck. Weicher, flaumiger Speck, der für eine gute Weißwurst unerlässlich ist, kommt in eine andere Wanne wie der härtere Speck, den man für die Produktion knackiger Wiener benötigt. Auch das Fleisch für die drei Verkaufsfilialen in Grafing, Glonn und Kirchseeon wird getrennt voneinander aufbewahrt: Das Beladen der Transportfahrzeuge geht flott vonstatten und wird meist von Peter Heimann selbst erledigt.

Die Produktionsräume eröffnen unserem Team ideale Möglichkeiten. Extra Kühlräume für Rind- und Schweinefleisch sowie Pökelräume und ein großer Nachreifraum für Geräuchertes und Salami ermöglichen ein noch umfangreicheres Sortiment. So entstehen in Haidling allein 14 verschiedene Salamisorten – von der Luftgetrockneten über die Haussalami bis zur Koch- und Bauernsalami. Zum umfangreichen Wurstsortiment gehört auch ein besonders magerer Aufschnitt (drei Prozent Fett). Für Allergiker produzieren wir sogar eine Wurst ohne Geschmacksverstärker.

Wie wir produzieren? ... natürlich täglich frisch!

Die Ware absolut frisch in die Verkaufsfilialen und damit an den Verbraucher zu bringen, war uns schon immer ein besonderes Anliegen. So verlassen viermal wöchentlich frische Weißwürste und dreimal die Woche knackige Wiener unsere Produktionsstätte. Damit die Leberkässemmel, die es spielend mit jedem Hamburger aufnehmen kann, immer frisch ist, wirft Peter Heimann sogar täglich den Cutter in Haidling an. Um eine durchgehende Kühlkette zu gewährleisten, sind sämtliche Lieferfahrzeuge mit leistungsfähigen Kühlaggregaten ausgestattet. Ob Grafing, Glonn oder Kirchseeon: Jede Filiale wird zweimal täglich beliefert.

Unsere Produktionsstätte in Grafing/Haidling:

Unsere Produktionsstätte in Grafing/Haidling